Ich Investiere in mich

Wir investieren in Häuser, Autos, Immobilien, doch erlauben wir uns auch, so viel an Geld in uns selbst zu investieren? Es wurde uns immer wieder gelehrt, dass es wichtig ist für sich und sein Alter zu sorgen. Das wir sparen, damit wir dann, in „schlechteren“ Zeiten, etwas auf Seite gelegt haben. Es wurde uns gelehrt, nur für „sinnvolles“ und „brauchbares“ Geld auszugeben. ( was auch immer sinnvoll und brauchbar heißt). Es wurde uns beigebracht, dass man nicht alles haben kann im Leben. Es wurden uns Glaubenssätze übergeben, die vielleicht gar nicht unsere sind. Wir glauben uns rechtfertigen zu müssen, wenn wir für eine Ausbildung, ein Seminar, eine Reise, eine Vision Geld ausgeben. Manche glauben das dies eine Verschwendung sei, etwas Unnützes. Ein Luxus, ja ein Luxus ist es wahrlich, ein Geschenk an uns selbst frei wählen zu können. Es ist in unserer Gesellschaft ganz normal einen Kredit für ein Eigenheim auszugeben oder für ein Auto.Doch ist es auch ganz normal einen Kredit für eine Ausbildung, einen Traum, eine Vision auszugeben? Wird das „gutgeheißen“? Für mich ist die beste Investition, die ich machen kann, in mich zu investieren. Und ja, das mache ich auch. Denn alles was wir an Persönlichkeitsentwicklung und Bewusstseinserweiterung lernen und erfahren, speichert unsere Seele ab. Dieses Erbe nehmen wir mit in unsere nächsten Leben und mit nach Hause. Das was wir uns aneignen in unseren Weiterentwicklungen und in unserem Wachstum wird uns Gutgeschrieben, es ist so als hätten wir eine Speicherkarte in uns und alles was wir verinnerlichen, wirklich erleben, vertiefen und erfahren (nicht nur vom Kopf und Verstand her) wird auf dieser Speicherkarte gespeichert. Das ist dann ein spirituelles Kapital oder auch ein universelles Kapital. Deshalb kommen wir niemals leer auf diese Erde. Wir haben schon eine Speicherkarte mit den verschiedensten Erfahrungen in uns und diese verwenden wir auch teils bewusst und auch unterbewusst. Ich liebe diese Vorstellung und dieses Bild, denn es ist wie ein Sparkonto, ich würde diesen Namen umtaufen auf ein ERFÜLLUNGSKONTO, alles was ich in mir entwickle wird dort „gutgeschrieben“. Natürlich kann ich in alles investieren und damit es wieder im Gleichgewicht ist, darf ich auch in das materielle investieren. So ist es wie eine Waage, eine Schale steht für die Investition in mich und die andere Schale für die Investition in meine materiellen Bedürfnisse, darüber bauen wir wiederum eine Brücke, ein Gleichgewicht und beides hat nebeneinander wunderbar Platz. So möchte ich dich einfach daran erinnern, das zu tun, zu leben und für alles Geld auszugeben was dich erfüllt, begeistert und wachsen lässt. Wachsen ist ein Grundbedürfnis von uns allen! Legen wir in uns ein eigenes Bankkonto an, legen wir das ein, was wir uns erarbeitet haben und geben es auch wieder für das aus, was uns Freude macht. Unser Verstand hat so viele Geschichten in sich, auch viele Glaubenssätze dazu, doch sind es wirklich auch unsere? Ich danke dir für dein daSEIN und deine Zeit, die du mir geschenkt hast, dich mit diesen Zeilen zu beschäftigen. Ach ja und Geld wächst auf Bäumen, deshalb ist es ein Geschenk von Mutter Erde und ein Segen, der mit Liebe gesegnet ist.

Und die wahre Investition die wir investieren ist:

  • unsere Zeit
  • die Energie
  • die Bereitschaft zu lernen
  • die Disziplin
  • die Ausdauer

In tiefer Dankbarkeit für das Leben.

Miriam